Die Klösterlein-Kirche in Aue (Sachsen)

Viele Jahrhunderte sind seit 1173, der Gründung der kleinen Augustiner-Chorherren-Propstei im Auer Tal, ins Land gegangen. Die schlichte Klosterkirche hat die Zeit überdauert. Ihre starken Mauern trotzten allen Stürmen und Wirrnissen der Vergangenheit. Gesellschaftliche Veränderungen haben ihnen nichts anhaben können.

Der 1994 gegründete Förderverein hat mit Unterstützung einheimischer Firmen und Institutionen sowie vielen Privatpersonen die Sanierung der Klösterlein-Kirche Aue-Zelle begonnen. Gegenwärtig wird die kleine Kirche (ca. 250 Sitzplätze) regelmäßig für Konzerte und Führungen sowie Gottesdienste und Beerdigungen genutzt.

Sonderveranstaltung: Krimilesung am 28.05.2015 um 18.30 Uhr:
Dr. Felix Leibrock liest "Todesblau"
Anmeldung wird erbeten über Buchhandlung Fischer (Telefon:03771/35016)


Impressum:

Förderverein Klösterlein Zelle e. V.
Vorsitzender: Ralf Petermann
Anschrift: Postfach 1103, 08271 Aue
Telefon Vorsitzender: 03771/23654
Telefon 1. Stv. Vors.: 03771/551296
Telefon Schatzmeister: 03771/554924
e-mail: kloesterlein.aue@gmail.com

Rechtliche Hinweise



Sommerkonzerte und Adventsmusik 2015

Ergebnisse der Sanierung

Die Lage der Klösterlein-Kirche in der Stadt Aue im Erzgebirge

Satzung des Fördervereins Klösterlein Zelle e. V.

Die Klösterlein-Kirche "en miniature"

Für Routenplaner: 08280 Aue, Bahnhofstraße 65 oder Erdmann-Kircheis-Str. 17